Online Bewerbung erstellen

Online BewerbungDie Online-Bewerbung setzt sich immer mehr durch und wird mittlerweile häufiger gewählt als die postalische Variante. Kein Wunder: Die Übermittlung der Unterlagen via Internet ist nicht nur günstig; sie beschleunigt außerdem den gesamten Bewerbungsprozess. Ob es möglich bzw. erwünscht ist, sich auf eine Stelle via E-Mail zu bewerben, geht in der Regel aus dem Stelleninserat hervor. Bei der Online-Bewerbung gilt es, einiges zu beachten, da sie sich vor allem in formalen Kriterien durchaus von der postalischen Bewerbung unterscheiden sollte.

online bewerbung anschreibenOnline Bewerbung Anschreiben: Richtige Empfängeradresse wählen

E-Mails laufen schnell Gefahr, im allgemeinen Posteingang des Empfängers unter zu gehen. Deshalb ist es beim Online-Bewerbung Anschreiben besonders wichtig, den richtigen Ansprechpartner heraus zu finden und die Bewerbung dementsprechend zu adressieren. Ansonsten kann es leicht passieren, dass die Bewerbung die gewünschte Stelle nicht erreicht. Steht der richtige Ansprechpartner nicht im Stelleninserat, hilft ein Blick auf die Firmenwebsite oder ein Anruf.

Sinnvolle Absender-Mailadresse wählen und Kontaktadresse angeben

Online Bewerbung

Online Bewerbung

Es ist durchaus in Ordnung, die Bewerbung von seinem privaten E-Mail Account zu versenden. Allerdings sollte die Adresse seriös sein. Wer also online nur unter mausi@gmx.net zu erreichen ist, sollte für den geschäftlichen E-Mailverkehr einen neuen Account anlegen. Gleiches gilt für den privaten Anrufbeantworter!

Die Einladung zu einem persönlichen Gespräch sollte nicht daran scheitern, dass der Personalverantwortliche keine Kontaktdaten findet. Deshalb empfiehlt es sich, seine Kontaktdaten auch in der E-Mail anzuführen – am besten in der Signatur am Ende der E-Mail.

Betreff, Schriftart und persönliche Unterschrift für die Bewerbungs Email

Die Betreffzeile sollte sich nicht auf das bloße „Bewerbung“ beschränken, sondern speziell auf das Inserat eingehen. So kann die Bewerbung leichter eingeordnet werden.

Bei Online-Bewerbungen empfiehlt es sich, auf eine Standardschrift wie Arial oder Times New Roman zu setzen. Diese sind auf dem Großteil der Rechner installiert und bergen nicht die Gefahr, dass das Dokument aufgrund der fehlenden Schrift unleserlich ist.

Persönliche Unterschrift
Bei einer elektronischen Bewerbung muss nicht unbedingt eine persönliche Unterschrift aufscheinen. Wer sich die Mühe machen möchte, kann jedoch seine Unterschrift einscannen und in eines der Dokumente einbauen – allerdings nur, wenn das Endergebnis zufrieden stellend ist. Bei der E-Mail genügt in jedem Fall die getippte Unterschrift.

Den Umfang des Online Anschreibens beschränken

Eine Online-Bewerbung sollte auf das nötigste beschränkt werden. Vielfach sind die Mailserver begrenzt und können E-Mails ab einer bestimmten Größenordnung nicht empfangen. Noch schlimmer ist es, wenn ein E-Mail aufgrund der großen Datenmenge für längere Zeit den Posteingang blockiert – ein schlechter erster Eindruck für jede Bewerbung. Im Idealfall sollte eine Online-Bewerbung max. 500 Kilobyte groß sein. Es ist außerdem davon abzuraten, die Bewerbung mittels ZIP-Programm auf die gewünschte Größe zu komprimieren. Nicht jeder Empfänger verfügt über die entsprechende Entpackungs-Software.

Online Bewerbung: Aufbau der E-Mail Bewerbung

Eine Online-Bewerbung ist im Grunde eine Kurzbewerbung und wird auf das Wesentliche konzentriert. Das Anschreiben ist das E-Mail selbst und sollte dementsprechend kurz und knackig sein. Inhaltlich sind die gleichen Vorgaben zu erfüllen wie bei einer postalischen Bewerbung: Kompetenzen vermitteln, neugierig machen, Profil zeigen. Der Lebenslauf wird als Anhang mit geschickt.

Zeugnisse, Zertifikate, Arbeitsproben

Weitere Unterlagen wie Zeugnisse, Arbeitsproben oder Zertifikate sollten nur versendet werden, wenn dies in der Stellenausschreibung ausdrücklich verlangt wird. In diesem Fall ist darauf zu achten, dass die Scans qualitativ einwandfrei sind und die Dateigröße so gering wie möglich ist. Die Zahl der Anlagen sollte überschaubar sein. Relevant sind vor allem Nachweise, die für das konkrete Stellenangebot von Nutzen sind. Vorteilhaft ist es, keine Einzeldokumente zu verschicken, sondern diese thematisch zusammen zu fassen, beispielsweise in einer Datei „Zeugnisse“. Tipp: Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sollten unbedingt zum persönlichen Gespräch mit genommen werden!

Bewerbung Online: Gliederung und Textstruktur

Im Hinblick auf die leichte Lesbarkeit des Textes ist besonders darauf zu achten, kurze und klare Sätze zu verwenden und den Text zu gliedern. Mit einer maximalen Zeilenlänge von 65 Zeichen kann sicher gestellt werden, dass die Nachricht beim Empfänger ordentlich dargestellt wird. Durchgehende Kleinschreibung oder Emoticons, wie sie in E-Mails gerne verwendet werden, sind bei der Bewerbung absolut tabu!

Sinnvolle Dateiformate für die Email Anhänge

Bei der Online-Bewerbung steht im Vordergrund, dass diese vom Empfänger problemlos empfangen und geöffnet werden kann. Deshalb sollte der Bewerber ungeachtet seiner persönlichen Vorlieben auf gängige Dateiformate setzen. .doc-, .pdf- sowie .txt-Dateien sind üblich und bieten außerdem Schutz vor Viren. Im Zweifelsfall kann man auch nachfragen, welche Dateiformate erwünscht sind.

Anzeige:

Online Bewerbung erstellen - Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten

{ 0 comments… add one now }

Previous post:

Next post: